Das Herz klopft bis zum Hals, die Hände sind eiskalt. Die Frage „Soll ich, oder soll ich nicht?“ spukt immer wieder im Kopf herum. Das ist das Gefühl von Adrenalin. Ein normaler Strandurlaub kommt für viele Aktivurlauber nicht in Frage. Es sollte schon ein wenig besonders und aufregend sein. Heutzutage kann man etwas Außergewöhnliches fast in jedem Land finden. Doch welche Aktivitäten garantieren den absoluten Adrenalinkick und welche sind wirklich eine Reise wert?

Extreme Aktivitäten im Überblick

Natürlich braucht es für viele Aktivitäten einen besonderen Mut. Aber eines gleich vorweg: Man sollte nur zu etwas einwilligen, was man wirklich machen will, ohne Zwang und ohne von jemanden dazu überredet zu werden. Nachfolgend haben wir daher eine Liste zusammengestellt, die unsere Blogger am spektakulärsten fanden, die bei Urlaubern sehr beliebt sind, oder sich in einer besonderen Kategorie abheben, z.B. höchster Bungeejump von einer Brücke. Eines haben aber alle Aktivitäten gemeinsam: einen Adrenalinrausch der besonderen Art.

#aktivitäten

Instatipp: Folgt homeoftravel auf Instagram, um neue Aktivitäten und interessante Orte für eure nächste Reise zu finden. Außerdem stellen wir regelmäßig interessante Reiseblogger vor, die von ihren Abenteuern berichten. Hier abonnieren >

Shark Cage Diving in Australien

In Port Lincoln in Australien befindet sich einer der weltweit besten Spots, um den großen weißen Riesen nahe zu kommen. Diverse Unternehmen bieten rund ums Jahr Tagestouren an, jedoch hat nur die Chartergruppe Calypso Star, die erforderlichen Lizenzen, um Shark Cage Diving durchzuführen. Ein Insider-Tipp ist der Ausflug in der Dämmerung im Dezember und Januar.

#sharkcagediving

Bungee Jumping in Südafrika

Schon das bloße Beobachten der Bloukrans Bridge im Tsitsikamma Nationalpark sorgt für weiche Knie. Sie ist nicht nur Afrikas höchste Brücke sondern mit 216 Metern auch auf Platz 4 der höchsten Bungee Jumps der Welt. Ist das doch ein bisschen viel, kann man auch einen Bridge Walk in luftiger Höhe antreten. Auch hier ist Adrenalin garantiert.

#bungeejump

Fallschirmspringen in der Schweiz

Wer es noch höher mag, ist in der Schweiz gut aufgehoben. Hier werden sogar Tandemsprünge aus 6000 m Höhe für ca. 400 Euro angeboten. Mit Sauerstoffunterstützung kann man eine freien Fall von 90 Sekunden erleben. Wer sich traut, etwa 1.000 m über Eiger, Mönch und Jungfrau aus dem Helikopter zu steigen, der kann sicherlich auch eine herrliche Aussicht erleben.

#tandemspringen

Speedbootfahren in Hamburg

Ein nasses Abenteuer verspricht das Speedbootfahren in Hamburg. Dort kann man im Tiefflug über die Wellen rasen. Die Fahrt von der Elbphilarmonie bis zum Elbstrand ist sicherlich einer der schnellsten Wege, die Stadt zu erleben. 90 Minuten Sightseeing bekommt ihr für ca. 90 Euro.

#speedbootfahren

Vulkanboarding in Nicaragua

Der Cerro Negro wird mit seinen 728 m auch liebevoll der „Schwarze Hügel“ genannt. Nach einem 45 minütigen Aufstieg mit Board, Overall und Schutzmaske geht das staubige Erlebnis los. Es können Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h erreicht werden, wenn man den steilen Abhang hinunter rauscht. Ein Ausblick über eine surreale Mondlandschaft ist inklusive.

#vulkanboarding

House Running in Berlin

Auf den Spuren von Spider Man und Co. bewegt ihr euch beim House Running in Berlin. Das Andel’s Hotel bietet diesen besonderen Kick für rund 70 Euro an. In schwindelerregender Höhe lauft ihr im senkrechten Winkel mit dem Gesicht voran an der Hauswand entlang. Garantiert nichts für schwache Nerven. Tipp: Rechtzeitig anmelden, denn es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Terminen.

#houserunning

Rafting auf dem Colorado River

Eine der spektakulärsten Gebiete fürs Rafting ist der Colorado River im Grand Canyon in den USA. Die meisten Veranstalter bieten Mehr-Tagestouren ab Las Vegas an. Diese dauern drei bis sieben Tage. Dabei können auf dem Wasser bis zu fünf verschiedene Nationalparks durchquert werden.

#canyonrafting

Ziplining in der Tara-Schlucht in Montenegro

Die Tara-Schlucht im Durmitor Nationalpark liegt im Norden Montenegros und ist die größte Schlucht Europas. Mit einer Schneise von bis zu 1,5 km gehört sie auch zu den größten Canyons der Welt. Das Ziplining-Erlebnis verspricht nicht nur eine atemberaubende Aussicht, sondern auch puren Nervenkitzel, wenn man am Seil über den Canyon schwebt.

#ziplining

Höhlentauchen in Italien

Sardinien zählt zu den noch unentdeckten Tauchparadiesen dieser Erde. Klares Wasser und Höhlen ohne Ende, ob im Westen oder im Osten der Insel, lassen Taucherherzen höher schlagen. Entweder kann man Tauchgänge mit erfahrenen Cage Divern buchen oder man fängt an der Amalfiküste als Höhlen-Neuling mit der „Grotta Smeralda“ an, die auch für Anfänger geeignet ist.

#höhlentauchen

Rennwagenfahren auf dem Nürburgring

Sich einmal wie Sebastian Vettel fühlen, im Rauch der Geschwindigkeit, das geht in der Eifel. Die legendäre Nordschleife am Nürburgring ist 20 Kilometer lang, voller Kurven und Engpässe. Es gibt die Möglichkeit, mit dem eigenen Wagen zu fahren, als Co-Pilot dabei zu sein oder ein Training zu buchen.

#rennwagenfahren

Lage

Praktische Links

Gut zu wissen

Sind die vorgestellten Aktivitäten gefährlich? Nun ja, ein gewisses Risiko bleibt bei allen Sportarten. Deshalb ist es umso wichtiger, nur zertifizierte Anbieter auszuwählen. Oft müssen die Teilnehmer eine Haftungsausschlusserklärung unterschreiben, damit der Veranstalter im Falle eines Vorfalls nicht verantwortlich gemacht werden kann. Haltet euch unbedingt an die Sicherheitshinweise, damit ihr euch nicht unnötigen Risiken aussetzt. Egal für welches Abenteuer ihr euch entscheidet, seid vorbereitet, diese Aktivität in Bildern oder Videos festzuhalten. Eine Actionkamera ist besonders geeignet.

Kommentar verfassen