Urlaub im eigenen Land? Ja, denn Deutschland hat viel zu bieten! Viele Sehenswürdigkeiten befinden sich direkt vor der eigenen Haustür. Deswegen kommt hier ein Aufruf zu ein bisschen mehr Lokaltourismus. Wir zeigen 20 besondere Sehenswürdigkeiten in den Bergen, am Meer, auf dem Land oder in der Stadt in Deutschland und geben wertvolle Reisetipps sowie Insider-Tipps für euren nächsten Deutschlandurlaub..

Die besten Sehenswürdigkeiten im Überblick

Mit seiner Küste, seinen vorgelagerten Inseln, den Mittelgebirgen, den Alpen, seinen historischen Bauten und modernen Städten hat Deutschland in Sachen Vielfalt wirklich alles zu bieten, was Reisende sich nur wünschen können. Sicher ist Berlin mit seiner reichen Geschichte ebenso eine Reise wert wie das Wattenmeer der Nordsee und die breiten Sandstrände der Ostsee oder der höchste Berg des Landes, die Zugspitze. Und wer sowieso schon in Bayern ist, kann auch gleich das Märchenschloss Neuschwanstein mitnehmen. Schließlich ist das weltweit bekannt.

#deutschland

Instatipp: Folgt HOME of TRAVEL auf Instagram, um neue Aktivitäten und interessante Orte für eure nächste Reise zu finden. Außerdem stellen wir regelmäßig interessante Reiseblogger vor, die von ihren Abenteuern berichten. Hier abonnieren >

1. Brandenburger Tor: Das Wahrzeichen von Berlin

Auch interessant: Lohnt sich das Brandenburger Tor?

Baujahr:1789 bis 1793
Must-See:Festival of Lights
Beste Reisezeit:Ganzjährig

Müsste man eines der Wahrzeichen Deutschlands wählen, wären die Kandidaten wohl die Siegessäule, Neuschwanstein oder eben das Brandenburger Tor. Im Zentrum der Hauptstadt steht dieses imposante Monument. Während der deutsch-deutschen Teilung verlief hier die Mauer, die beide Länder trennte. In der Nacht wird das Tor von 250 Leuchten angestrahlt.

#berlin

2. Zugspitze: Der höchste Berg in Deutschland

Auch interessant: Wanderung auf die Zugspitze

Höhe:2.962 Meter
Must-See:Zugspitzplatt
Beste Reisezeit:Mai bis Oktober

Ganz im Süden, auf der Grenze zu Tirol, liegt Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze. Der 2.962 Meter hohe Gigant kann über drei Bergbahnen erreicht werden. Im Winter ist Skifahren auf dem Zugspitzplatt möglich. Auch für Wanderer ist die Zugspitzregion ein ideales Ziel, denn das Gelände bietet zahlreiche Normalwege ebenso wie eine Vielzahl an Unterkünften und Berghütten.

#zugspitze

3. Schloss Neuschwanstein: Das Märchenschloss im Allgäu

Auch interessant: Schloss Neuschwanstein von König Ludwig II

Baujahr:ab 1869
Must-Do:Rundwanderweg
Beste Reisezeit:Ganzjährig

Disneyland? Nicht ganz, aber auf den ersten Blick könnte man es denken, denn das Schloss Neuschwanstein in Bayern wirkt wirklich wie ein Märchenschloss. Das war übrigens auch der Anspruch des bayerischen Königs Ludwigs II., der das Gebäude erbauen ließ, dessen Fertigstellung aber nie miterlebte.

Das Schloss zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Bundesrepublik und empfängt jährlich etwa 1,5 Millionen Touristen. Die Schlossverwaltung gibt an, damit die Grenzen der Kapazität erreicht zu haben, da die Besuchermassen zusammen mit dem alpinen Klima und dem Licht die Möbel und Textilien stark belasten würden.

#bayern

4. Königsstuhl auf Rügen: Nationalpark an der Ostsee

© Rico Ködder

Auch interessant: Hochuferweg zum Königsstuhl auf Rügen

Höhe:118 Meter
Must-Do:Hochuferweg
Beste Reisezeit:April bis Juni

Wieder zurück im Norden befindet sich auf der Insel Rügen im Nationalpark Jasmund in Mecklenburg-Vorpommern die sogenannte Stubbenkammer, die für ihre Kreidefelsen berühmt ist. Der höchste ist dabei der 118 Meter hohe Königsstuhl. Die Felsen können über einen Wanderweg entlang des Ufers von der nächstgelegenen Gemeinde zu Fuß erreicht werden. Alternativ fährt auch ein Pendelbus.

#ostsee

5. Kölner Dom: Die mächtigste Kathedrale in Deutschland

Höhe:157 Meter
Must-Do:Turmbesteigung
Beste Reisezeit:Ganzjährig

Zugegeben, der Bau des Kölner Doms hat ein bisschen gedauert. Gestartet wurde er im Jahr 1248 und beendet erst 1880 – obwohl eigentlich auch nicht wirklich, denn an dem Gebäude finden ständig Renovierungsarbeiten statt, sodass gleich vorne wieder begonnen werden kann, wenn die Arbeiten hinten abgeschlossen wurden.

Nichtsdestotrotz ist der Dom, eine der größten Kathedralen der Welt, bei einheimischen wie ausländischen Touristen gleichermaßen beliebt. Mehrmals täglich finden Führungen statt und von den Türmen der mächtigen Kirche bietet sich eine wunderschöne Aussicht über Köln und den Rhein.

#nrw

6. Insel Sylt: Traumstrände, Wattenmeer & Schickeria

© Benno Hoff

Auch interessant: Wattwandern in der Nordsee mit den Small Five

Längster Strand:40 km
Must-Do:Wattwanderung
Beste Reisezeit:Juni bis September

Bekannt ist die größte nordfriesische Insel Sylt für ihre langen Strände (Weststrand: 40 Kilometer), ihren schicken Lebensstil und das Wattenmeer. Jährlich zählt die Insel Sylt mehr als 6 Millionen Übernachtungen, im Sommer sind teilweise bis zu 150.000 Menschen gleichzeitig auf dem Eiland.

Bemerkenswert ist auch die hohe Dichte hochwertiger Restaurants, vier mit Michelin-Sternen. Beliebte Freizeitaktivitäten vor Ort sind übrigens Wattwanderungen und Golf.

#nordsee

7. Burg Eltz in der Eifel: Der Hotspot für Instagrammer

Auch interessant: Wanderung zur Burg Eltz in der Eifel

Entstehung:12. Jahrhundert
Must-See:Schatzkammer
Beste Reisezeit:April bis September

Die Eifel ist sicher ohnehin eine Reise wert für diejenigen, die gerne spazieren gehen oder wandern, aber ein besonderes optisches Highlight ist ohne Zweifel die Burg Eltz in Rheinland-Pfalz. Dabei fängt das Beeindrucken sogar schon an, wenn Besucher noch gar nicht im Gebäude drin sind, denn der Blick der langen Zugbrücke mit der mächtigen Burg, die sich dahinter erhebt, ist unvergleichlich. Das Monument aus dem 12. Jahrhundert ist übrigens vollständig erhalten und konnte in der Vergangenheit nie eingenommen werden.

#eifel  

8. Königssee am Watzmann: Der vielleicht schönste Bergsee

Auch interessant: Wanderung zum berühmten Naturpool

Tiefe:190 Meter
Must-See:Röthbachfall
Beste Reisezeit:Mai bis Oktober

Ein weiteres Naturbeispiel unter den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Deutschland ist der Königssee im Berchtesgadener Land im Südosten von Bayern. Da das Gewässer am Fuß des mächtigen Watzmann und zwischen steilen Berghängen liegt, fühlen sich viele Besucher an einen Fjord erinnert. Auf dem See werden Schifffahrten angeboten, mittlerweile auch mit umweltfreundlichen Elektrobooten. In Sachen Wasserqualität gehört der See übrigens zu den saubersten Deutschlands.

#berchtesgaden 

9. Görlitzer Altstadt: Wunderschöne Filmkulisse für Hollywood

Auch interessant: Die 15 schönsten Städte in Europa

Einwohner:ca. 56.000
Must-See:Jugendstil-Kaufhaus
Beste Reisezeit:April bis Dezember

Ein kleines Juwel, das von den bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Brandenburger Tor oder der Zugspitze, ein bisschen in den Schatten gestellt wird, ist die Altstadt von Görlitz, der östlichsten Stadt Deutschlands. Dort finden sich unzählige Beispiele mitteleuropäischer Baustile aus Gotik, Renaissance, Barrock, Jugendstil und Gründerzeit.

Durch die Vielzahl von 4.000 größtenteils restaurierten Bauwerken gilt Görlitz in Sachsen auch als flächengrößtes zusammenhängendes Denkmalgebiet Deutschlands und wird von Hollywood regelmäßig als Kulisse für Filmproduktionen verwendet.

#görlitz

10. Bastei in der Sächsischen Schweiz: Imposante Felsnadeln

© TVB Sächsische Schweiz / Frank Exß

Auch interessant: Wanderung zur spektakulären Basteibrücke

Höhe:305 Meter
Must-See:Felsenburg
Beste Reisezeit:Ganzjährig

Beeindruckende Felsformationen, die fast unerwartet aus der Landschaft ragen und dabei so aussehen, als hätte sie jemand einfach dort abgestellt – so lässt sich die Sächsische Schweiz beschreiben. Die bekannteste Felsformation mit einer Höhe von 305 Meter und einer imposanten Brücke trägt den Namen Bastei. Von dort bietet sich ein weiter Blick über das Elbtal und das Elbsandsteingebirge.

#sächsischeschweiz

Weitere Reisetipps für Deutschland

TOP 20 SEHENSWÜRDIGKEITEN
11. Moselschleife
12. Rothenburg ob der Tauber
13. Blumeninsel Mainau
14. Dresdner Frauenkirche
15. Triberger Wasserfälle
16. Hofbräuhaus München
17. Brockenbahn
18. Wartburg Eisenach
19. Rakotzbrücke
20. Zeche Zollverein

Die Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Deutschland ist noch länger und wird von uns regelmäßig erweitert. Ob es eine Attraktion in das Ranking schafft, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einerseits beurteilen wir die Beliebtheit, andererseits finden sich auch Geheimtipps und trendige Instagram-Hotspots in der Auswahl. Eines haben alle Sehenswürdigkeiten gemeinsam: Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Unser Tipp: Mit der Bahn anreisen.

Keine Staus, keine nervige Suchen nach einem Parkplatz und die Möglichkeit, sich die vorbeiziehende Landschaft wirklich anzusehen. Wenn das attraktiv klingt, dann hat die Deutsche Bahn einen Vorschlag. Mit Länder-Tickets für die einzelnen Bundesländer oder das bundesweite Quer-durchs-Land-Ticket fahren Reisende beliebig oft an einem Tag mit Regionalzügen in der zweiten Klasse. Sicher eine umweltfreundliche, günstige und stressfreie Alternative, wenn man Urlaub in Deutschland macht.

Lage

Praktische Links

Kommentar verfassen