Risiko am Berg kann nie eliminiert werden, darf nie verdrängt werden, kann aber mit dem richtigen Wissen und der richtigen Ausrüstung optimiert werden. Das entscheidende Mittel, um dieses Bewusstsein zu schärfen sind die SAAC BIKE- und CLIMB- oder Klettersteig-Camps in Tirol, Salzburg und Südtirol powered by HOME of TRAVEL. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die SAAC BIKE- und CLIMB-Camps im Überblick

Mit viel Spaß und verständlich wird bei den SAAC BIKE-, CLIMB- und Klettersteig-Camps das Know-how in den Bergen vermittelt. In Theorie und Praxis geht es dabei um Sicherheitsaspekte, Technik, Ausrüstung und Material. Auch das Verhalten in Notfallsituationen wird vermittelt. Die Kurse, die von staatlich geprüften Bergführern und Bike-Instruktoren geleitet werden, dauern zwei Tage. Die Teilnehmeranzahl pro Camp beträgt 32 Personen (4 Gruppen zu je max. 8 Personen).

Termine für die BIKE-Camps

  • Zillertal Arena: 04.07. – 05.07.20
  • „Ladies only“ Kronplatz: 11.07. – 12.07.20
  • Kronplatz: 11.07. – 12.07.20
  • Brixental: 22.08. – 23.08.20
  • „E-Bike“ Brixental: 22.08.20 – 23.08.20
  • Ischgl-Paznaun: 29.08. – 30.08.20
  • „E-Bike“ Camp Seefeld: 05.09. – 06.09.20
  • „E-Bike“ Camp Ötztal: 12.09. – 13.09.20
  • Ötztal: 12.09. – 13.09.20
  • Tiroler Zugspitz Arena: 19.09. – 20.09.20
  • Bikepark Innsbruck: 19.09. – 20.09.20
  • St. Johann in TIrol: 26.09. – 27.09.20
  • Brixen – Plose: 03.10. – 04.10.20

Hier geht’s zur Anmeldung >

Termine für die CLIMB-Camps

  • Tiroler Zugspitz Arena: 04.07. – 05.07.20
  • Kufsteinerland: 11.07. – 12.07.20
  • Saalfelden Leogang: 22.08. – 23.08.20
  • Innsbruck: 12.09. – 13.09.20
  • Innsbruck: 12.09. – 13.09.20 (Englisch)
  • Bruneck: 19.09. – 20.09.20
  • Seefeld: 26.09. – 27.09.20
  • Ötztal: 03.10. – 04.10.20

Hier geht’s zur Anmeldung >

Termine für die KLETTERSTEIG-Camps

  • Tiroler Zugspitz Arena: 04.07. – 05.07.20
  • Saalfelden Leogang: 22.08. – 23.08.20
  • Ötztal: 29.08. – 30.08.20
  • Galtür: 05.09. – 06.09.20
  • Bruneck: 19.09. – 20.09.20
  • Naturns: 24.10. – 25.10.20

Hier geht’s zur Anmeldung >

Voraussetzungen für die Teilnahme

Mitmachen kann jeder ab 14 Jahren. Für die BIKE-Camps ist etwas Bike-Erfahrung und Kondition – 500 Höhenmeter bergauf sollten an einem Tag machbar sein – notwendig. Weiter ein Full-Suspension-Bike mit guter Bereifung (2,25 Zoll oder breiter), gewartete Scheibenbremsen und ein robuster Halbschalenhelm. Bei vorheriger Anmeldung über das Anmeldetool können Ellbogen, Knie- und Schienbeinschoner von SAAC gratis ausgeliehen werden.

Für die Klettersteig-Camps solltet ihr ausreichende Kondition und Trittsicherheit mitbringen. Bei den CLIMB-Camps gelten folgende Voraussetzungen: Sportkletterkönnen mind. IV. bis V. Grad UIAA (sicheres Halten eines Sturzes und ausreichende Kondition). Auf Anfrage kann auch eine Ausrüstung von Partner Skylotec (außer Kletterschuhe) geliehen werden.

Auch interessant

Klettersteig am Grünstein: Mit Königssee und Watzmann-Blick

Der Grünstein ist der Parade-Klettersteig am Königssee in Bayern. Auch wenn er von weitem recht unscheinbar am Fuße des dahinter thronenden Watzmann liegt, ist der Berg einer der schönsten Aussichtsgipfel in der Gegend. Aufgrund seiner Schönheit und durch niedrige Höhenlage ist der Weg schon im Frühling sehr beliebt bei Kletterern. Ich habe alle Routen auf

Häntzschelstiege: Klettersteig in der Sächsischen Schweiz

Die Häntzschelstiege bei Bad Schandau ist der bekannteste Klettersteig im Nationalpark Sächsische Schweiz. Der anspruchsvolle Weg inmitten einer Felsenschlucht war lange Zeit ein Geheimtipp. Doch nun entdecken immer mehr Menschen von außerhalb die verschiedenen Möglichkeiten zum Klettern im Elbsandsteingebirge. Ich habe die Häntzschelstiege ausprobiert und sage euch, für wen sich der Klettersteig lohnt, welche Ausrüstung

Wandern im Rosengarten in Südtirol: Imposante Felswände

Schroff ragt die Rosengartengruppe in den Dolomiten in die Höhe. Das krasse Bergmassiv ist bereits von Bozen aus gut sichtbar. Je näher man herankommt, umso imposanter wirkt die Szenerie. Richtig bewusst wird man sich über die Dimensionen aber erst, wenn man mittendrin unterwegs ist. Zahlreiche sehenswerte Wanderungen, herausfordernde Bergtouren und schwindelerregende Klettersteige führen quer durch

Der Verein zur Information über alpine Gefahren wurde 1998/99 in Innsbruck nach einem tragischen Unfall auf der Nordkette gegründet. Ziel von SAAC ist es, Menschen über Gefahren aufzuklären, ihr Bewusstsein für Risiko am Berg zu schärfen und ihnen die mentalen und physischen Werkzeuge mitzugeben, mit denen Risiko optimiert werden kann. Neben den SAAC BIKE- und CLIMB-Camps werden auch Winter-Camps angeboten. Unterstützt wird der Verein von Bergbahnen, Tourismusverbänden und Sponsoren sowie durch das Land Tirol und von HOME of TRAVEL.

Praktische Links

Kommentar verfassen