Man muss sich die Freiburger als glückliche Menschen vorstellen: Sie haben faszinierende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten direkt vor ihrer Haustür. Diese Universitätsstadt im Südwesten Baden-Württembergs besitzt den vielleicht schönsten Kirchturm der Welt und bezaubert durch ein unschlagbares Flair. Und eine der großartigsten Landschaften Deutschlands lockt als Ausflugsziel ganz in der Nähe. Wenn ihr auf der Suche nach interessanten Orten seid, dann ist Freiburg im Breisgau definitiv einen Städtetrip oder gleich einen ganzen Urlaub wert. Die sonnigste Ecke Deutschlands lässt grüßen! Unsere Reisetipps zeigen euch, wo es in Freiburg lang geht.

Top–Sehenswürdigkeiten in Freiburg im Überblick

Wer gerne hoch hinaus will, ist in Freiburg genau richtig. Von der mittelalterlichen Altstadt aus könnt ihr mit der Schlossbergbahn den ersten Schwarzwaldgipfel erreichen. Oder ihr besteigt gleich den anmutigen Turm des weltberühmten Freiburger Münsters. Noch höher hinauf geht es auf den Schauinsland. Der Hausberg Freiburgs bietet euch eine unfassbar schöne Panoramaaussicht auf den Schwarzwald bis hinüber zu den Alpen. Die Gipfel des Wissens erklimmt ihr in der Universitätsbibliothek Freiburg, einem Kleinod der zeitgenössischen Architektur.

Diese charmante Großstadt mit ihren 232.000 Einwohnern ist aber auch die perfekte Basis, um den gigantischen Europapark mit seinen atemberaubenden Achterbahnen zu besuchen. Doch die beschaulichsten Attraktionen fließen in Freiburg buchstäblich vor euren Füßen: Die Freiburger Bächle sind einzigartig in Deutschland.
— 
#freiburg

Fototipp: Folgt HOME of TRAVEL auf Instagram, um neue Aktivitäten und interessante Orte für eure nächste Reise zu finden. Außerdem stellen wir regelmäßig interessante Reiseblogger vor, die von ihren Abenteuern berichten. Hier abonnieren >

1. Freiburger Münster: Schönster Turm der Welt

Kathedrale in Freiburg ©rh2010

Auch interessant: Historische Sehenswürdigkeiten in Deutschland⎮Top

Errichtet:1220 bis 1513
Must-Do:Turmbesteigung
Höhe:116 m

Unangefochtenes Wahrzeichen der Stadt ist das Freiburger Münster. 300 Jahre lang wurde diese gotische Kathedrale mit dem 116 m hohen Münsterturm errichtet. Der Aufstieg ist ein Gedicht, wenn ihr zwischen dem gotischen Maßwerk die Altstadt tief unten erspäht.

Die Aussichtsplattform ganz oben bietet ein erhabenes Panorama über die Stadt, das Rheintal und die Schwarzwaldberge. Doch auch im Inneren dieses Kleinods aus dem Mittelalter könnt ihr wundervolle Schätze bestaunen. Trotz aller Kriege wurde die Kirche nie zerstört. Schon seit 500 Jahren ziert ein Hochaltar des Dürer-Schülers Hans Baldung Grien den Chorraum.

2. Schlossberg: Mit der Bergbahn hinauf zum Top-Aussichtspunkt

Blick vom Schlossberg auf Freiburg ©eyetronic

Auch interessant: Die schönsten Städte in Deutschland

Fassungsvermögen:25 Passagiere
Besonderheit:Barrierefrei
Einkehrtipp:Schlossbergrestaurant Dattler

Drei Minuten benötigt ihr vom Freiburger Stadtgarten auf den nächstgelegenen Berg des Schwarzwaldes. So lange benötigt die liebenswerte Schlossbergbahn, die ein Schrägaufzug ist. Ihr überwindet 262 m Strecke und 73 Höhenmeter.

Oben auf dem Schlossberg könnt ihr umherwandern. Es lohnt sich, die letzten Spuren der einstmals gewaltigen Festung aufzuspüren, die dem Berg den Namen gab. Seit 2002 gibt es eine Attraktion aus unserer Zeit: Der Schlossbergturm wurde errichtet und macht mit seiner Aussicht sogar dem Münsterturm Konkurrenz. Dieser scheint zum Greifen nahe, genau wie die Altstadt, die euch hier zu Füßen liegt.

3. Historisches Kaufhaus: Prachtvolles Bauwerk des Mittelalters

Historisches Kaufhaus Freiburg ©bbsferrari

Auch interessant: Kloster Maulbronn – Eine wirkliche Zeitreise ins Mittelalter

Lage:Münsterplatz
Errichtet:1520 bis 1532
Baumeister:Lienhart Müller

Ein Prunkstück der Freiburger Altstadt ist das Historische Kaufhaus am südlichen Münsterplatz. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert und glänzt in feinster Spätgotik. In sattem Rot bemalt und prächtig verziert, wurden im Kaufhaus die luxuriösesten Waren der ankommenden Kaufleute gelagert und verzollt. Wunderschöne Arkaden und Erkertürme machen das Bauwerk zu einem echten Schmuckstück.

Den Kaminsaal, den Rokokosaal und den repräsentativen Kaisersaal könnt ihr nur besichtigen, wenn im Kaufhaus eine Veranstaltung stattfindet. Dazu gehören Konzerte des SWR-Symphonieorchesters oder Lesungen.

4. Freiburger Bächle: Füße erfrischen in der Altstadt

Bächle in der Altstadt ©SGoldschmidt

Auch interessant: Die schönsten Altstädte & historische Orte in Deutschland

Lage:Altstadtgassen
Länge:Insgesamt 15 km
Beste Reisezeit:Sommer

Wenn ihr durch die Freiburger Altstadt lauft, dann “dappt” ihr vielleicht “nei”: Die Freiburger Bächle durchziehen viele Altstadtgassen. Knöcheltief plätschert das klare Wasser des Flusses Dreisam in schmalen gepflasterten Kanälen durch die Gassen. Das kühle Nass lädt alle müden Füße zu einer sommerlichen Erfrischung ein.

Ideal für alle Barfußfreunde stellten die Bächle früher die Wasserversorgung der Einwohner Freiburgs dar. Aber so klar war das Wasser früher nicht, denn die Bächle schwemmten auch den Unrat weg. Das ist heute vergessen und die berühmten Minibootsrennen in den Bächle sind absoluter Kult.

5. Seepark: Naherholung vom Feinsten im Freiburger Westen

Das “Tempelchen” im Seepark in Freiburg ©Ralf

Auch interessant: Freilichtmuseum Hessenpark – Zeitreise ins hessische Dorfleben

Lage:Freiburger Westen
Größe:35 Quadratkilometer
Eröffnet:1986

Sehnt ihr euch nach Ruhe und Entspannung, dann auf in den Freiburger Westen: Der Seepark im Stadtteil Betzenhausen ist ein Refugium nicht nur für Menschen. Entenfamilien und Reiher machen es sich auf der Wasseroberfläche des Sees bequem oder halten mit spitzem Schnabel Ausschau nach Jagdbeute.

Besonders schön ist der herrlich duftende und in vielfältigen Farben prangende Rosengarten und der fernöstlich angehauchte Japanische Garten. Der Seepark wurde anno 1986 als Gelände der Landesgartenschau eröffnet.

6. Schwarzwald: Grandiose Landschaft rund um Freiburg

Sonnenuntergang auf der Hornisgrinde ©️stefan257

Auch interessant: Top-Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald

Lage:Östlich von Freiburg
Must-Do:Wandern
Beste Reisezeit:Ganzjährig

Der Schwarzwald grenzt unmittelbar an Freiburg. Ist das nicht paradiesisch? Lauft oder radelt ihr flussaufwärts die Dreisam entlang, wird es immer ländlicher und die ersten Schwarzwaldhäuser kommen in den Blick. Auf einer Wanderung könnt ihr vom Dreisamtal aus bis ins beschauliche Hinterzarten gelangen.

Ebenfalls in der Nähe von Freiburg liegt das Glottertal, schon mal gehört? Hier befand sich die berühmte “Schwarzwaldklinik” aus der Kultserie der 1980er-Jahre. Herrliche Routen bringen euch immer weiter nach oben, egal ob ihr auf Schusters Rappen oder mit dem Mountainbike unterwegs seid.

7. Schauinslandbahn: Erhabene Aussicht vom Hausberg Freiburgs

Seilbahn zum Schauinsland ©Falko Göthel

Auch interessant: Die schönsten Wanderungen in Deutschland

Länge:3.600 Meter
Dauer:20 min
Erröffnet:1930

Der Schauinsland ist der Hausberg Freiburgs (1.284 m). Die Seilbahn macht den Weg nach oben nicht nur bequem, sie bietet auch eine unschlagbare Aussicht. Ihr fühlt euch wie zwischen Himmel und Erde, wenn die Häuser der Stadt immer kleiner werden und im Westen der Kaiserstuhl und die Vogesen grüßen. Auf der etwa 3.600 m langen Fahrt überwindet ihr 746 Höhenmeter.

Von oben könnt ihr den höchsten Berg des Schwarzwaldes, den Feldberg sehen. Rund um den Gipfel gibt es herrliche Wanderungen durch urige Wälder. Mountainbiken, Skifahren, Gleitschirmfliegen und Schneeschuhwandern gehören zu den faszinierendsten Optionen am Schauinsland.

8. Universitätsbibliothek Freiburg: Glaspalast des Wissens

Universitätsbibliothek Freiburg ©Manuel Hauer/Wirestock Creators

Auch interessant: Stadtbibliothek Stuttgart – Genialer Architektur- und Fotospot

Lage:Platz der Universität 2
Eröffnet:2015
Einzelarbeitsplätze:1.200

Wie ein geschliffener Diamant ragt die Universitätsbibliothek aus dem Freiburger Häusermeer heraus. Sie setzt einen großartigen Akzent zeitgenössischer Architektur in der alten Stadt. Auch das Innere ist ganz am Puls der Zeit: Eine stilvolle Lounge mit Designermöbeln von Vitra lässt die Studierenden beinahe vergessen, dass sie zum Arbeiten hier sind.

Die Universitätsbibliothek ist ein gläserner Palast des Wissens und des Austauschs. Auf Führungen könnt ihr das beeindruckende Gebäude erkunden. Dank seiner Photovoltaikanlagen ist es komplett energieautark. Die Freiburger Albert-Ludwigs-Universität (gegründet 1457) gehört übrigens zu den traditionsreichsten Unis Deutschlands.

9. Schwabentor: Imposanter Zeuge des Mittelalters

Schwabentor in Freiburg am Abend ©bbsferrari

Auch interessant: Holstentor Lübeck – Berühmtes Wahrzeichen der Hansestadt

Errichtet:13. Jahrhundert
Must-See:Zinnfigurenmuseum im Schwabentor
Höhe:26 m

Fünf Tore hatte die Freiburger Stadtbefestigung. Zwei davon haben sich erhalten und sie sind wahrhaft stattlich. Neben dem Schwabentor wäre auch beinahe Ende des 19. Jahrhunderts auch das sehenswerte Martinstor dem Ausbau der Straßenbahn zum Opfer gefallen. Stattdessen wurde das Martinstor auf das Dreifache erhöht und mit spitzen Dächern versehen. Mittelalter à la 19. Jahrhundert!

Verließ man einstmals Freiburg durch das Schwabentor, begab man sich auf wichtige, aber gefährliche Handelswege. Die Figur des Dornausziehers oberhalb der Tordurchfahrt warnt genau davor. Heute geben die beiden Türme der Stadt ein malerisches Gepräge.

10. Münstermarkt: Tägliches Markttreiben am Freiburger Münster

Markt auf dem Münsterplatz in Freiburg ©JFL Photography

Auch interessant: Die besten Sehenswürdigkeiten in Stuttgart

Lage:Münsterplatz
Must-Try:“Lange Rote” Bratwurst
Marktstände:ca. 130

Ein einzigartiges Ambiente umgibt die Markthändler mit ihren ausgesuchten Waren: Das imposante Freiburger Münster, das verspielte Kaufhaus, das Alte und Neue Rathaus sowie die Alte Wache von 1733 verströmen nostalgisches Flair. Gemüse und Obst aus der Region gibt es auf dem Münstermarkt ebenso wie erstklassiges Olivenöl aus dem mediterranen Raum.

Feinschmecker werden hier genauso fündig, wie Liebhaber von Hausmannskost. Auch wenn ihr Kunsthandwerk oder Souvenirs sucht, seid ihr auf dem Münstermarkt an der richtigen Adresse. Dieser seit dem Mittelalter existierende Markt findet montags bis samstags statt.

11. Augustinermuseum: Kunstgeschichte im alten Kloster

Lage:Augustinerplatz
Must-See:Wasserspeier vom Münster
Öffnungszeiten:Dienstag bis Sonntag

Dieses kultur- und kunstgeschichtliche Museum ist wirklich etwas Besonderes. Denn es befindet sich in einer alten Klosterkirche des Ordens der Augustiner-Eremiten. In dem monumentalen Langhaus kommen die originalen Prophetenskulpturen des Freiburger Münsters hervorragend zur Geltung.

Bewundert die fantasievollen Wasserspeier, die nicht nur das schädliche Wasser aus dem Münster leiten, sondern auch böse Mächte abwehren sollten! Von der Empore aus habt ihr die große Übersicht über diese Meisterwerke. Die Bandbreite der Sammlung des Augustinermuseums erstreckt sich vom Mittelalter bis in die Barockzeit.

12. Mundenhof: Weitläufiger Tier-Natur-Erlebnispark

Mundenhof in Freiburg ©katatonia

Auch interessant: 9 bedrohte Tierarten in den Alpen

Lage:Westlicher Stadtrand
Größe:38 Hektar
Eintritt:Kostenlos, Spenden erwünscht

Das größte Tiergehege Baden-Württembergs befindet sich in Freiburg. Auf dem Mundenhof könnt ihr mit eurer Familie Javaneraffen, Schottische Hochlandrinder und sogar Yaks in beinahe freier Wildbahn beobachten. Dieser Wildpark hat sich auf die art- und verhaltensgerechte Haltung von Nutz- und Haustieren spezialisiert.

Viele dieser Tiere sind bereits in ihrem Bestand gefährdet, sodass der Mundenhof fast schon eine Arche Noah darstellt. Die Erdmännchen, Kamerunschafe und Heidschnucken werden sich freuen, euch und eure Kinder zu sehen.

13. Europa-Park: Größter Freizeitpark Deutschlands

Europa-Park Rust bei Freiburg ©Europa-Park GmbH & Co Mack KG
Größe:94 Hektar
Besucher:Über 5 Millionen pro Jahr
Gegründet:1975

Nur 30 km von Freiburg entfernt befindet sich eine Attraktion der Extraklasse. Ach was: Dutzende! Der Europa-Park Rust gilt als größter Freizeitpark Deutschlands. Alle Fans von waghalsigen Achterbahnen und von Free-Fall-Towers, die das Adrenalin zum Kochen bringen, pilgern hierher.

Doch auch liebenswürdige Märchenwelten wie die “Piraten in Batavia” begeistern groß und klein. 2018 ein Raub der Flammen geworden, ist diese zauberhafte Attraktion wieder erstanden. Im Europapark gibt es sogar ein original erhaltenes Schloss mit wunderschönem Garten drumherum. Ein Tag wird euch keinesfalls reichen, um alles gesehen zu haben.

14. Colombischlössle: Romantisches Kleinod mit exotischem Garten

Colombischlössle Freiburg ©santosha57

Auch interessant: Die schönsten Burgen und Schlösser in Deutschland

Baustil:Tudorstil
Must-See:Keltisches Prunkgrab
Erbaut:1861

Wenn ihr mal so richtig Romantik spüren wollt, dann solltet ihr zum Colombischlössle gehen. Es gibt kaum einen nostalgischeren Ort in Freiburg, außer am Münster natürlich. Diese herrschaftliche Villa wurde 1861 im Tudorstil errichtet, das ist die englische Version der Neogotik. Mit seinen Spitzbogenfenstern und Türmchen ist das Herrenhaus einfach herzallerliebst.

Heute befindet sich in diesen verzauberten Hallen das Archäologische Museum Freiburgs. Von der Altsteinzeit bis ins Mittelalter reicht die Bandbreite der Exponate. Danach könnt ihr im Colombipark mit seinen exotischen Gewächsen noch ein geruhsames Stündchen dranhängen.

15. Kaiserstuhl: Weinseliges Wandergebiet vor Freiburg

Kaiserstuhl in Endingen nahe Freiburg ©fotoping

Auch interessant: Titisee – Der beliebteste Badesee im Schwarzwald

Lage:16 km nordwestlich von Freiburg
Must-Do:Wandern
Höchster Gipfel:Totenkopf, 556 m

Wie eine Insel mit ein paar Bergen ragt der Kaiserstuhl aus der Oberrheinischen Tiefebene heraus. Dieses kleine Mittelgebirge ist vulkanischen Ursprungs und das gilt als ein Geheimnis, warum hier der Wein so gut wächst. Das zweite Geheimnis: Der badische Wein ist von der Sonne verwöhnt.

Zwischen den Weinreben und im Naturschutzgebiet Badberg kann man wunderbar spazieren gehen. Und grüßt die blaugrün schillernden Smaragdeidechsen, die euch vielleicht begegnen! Der Klassiker unter den Wanderwegen ist der 16,8 km lange Neunlindenpfad. Er durchquert den gesamten Kaiserstuhl von Nord nach Süd.

Weitere Reiseziele in Baden-Württemberg

Schon gewusst? Freiburg ist hervorragend mit dem Zug zu erreichen. Außerdem haben Radfahrer hier gute Karten. Die Innenstadt könnt ihr am besten zu Fuß erkunden. In Freiburg leben gemessen an der Einwohnerzahl die meisten Freigeister des ganzen Landes. Vielleicht liegt das am Namen der Stadt, vielleicht aber auch an der mehr als 500 Jahre alten Universität.

Freiburg gilt als Experimentierfeld für unkonventionelle Lebensformen. Die Freiburger Szene mit ihren Bars, Kneipen und Cafés ist immer eine Entdeckung wert. Diese faszinierende Stadt eignet sich perfekt, um von hier aus Abstecher in den Schwarzwald, ins Elsass oder ins Rheintal zu unternehmen. Nicht nur die Weintrauben, sondern auch die Menschen fühlen sich in und um Freiburg unsagbar wohl.

Lage

Praktische Links

Kommentar verfassen